Google+ Badge

Mittwoch, 16. August 2017

74 Die Rache der kleinen Arschlöcher

Sommerzeit ist Arschlochzeit.

Sorry, ich will niemanden beleidigen. 

Es geht um die Fruchtfliegen. Auf meiner Liste der Hasstiere gleich hinter den Mücken auf Rang 2. Und das sagt eine Vegetarierin: «HASSTIERE»! Da muss man wirklich ein richtiges Arschloch sein, um auf diese Liste zu kommen und von mir kein Mitleid zu erhalten, und Fruchtfliegen erfüllen leider alle diese Voraussetzungen. Winzige fliegende Arschlöcher sind das, die jeden Sommer wieder meine Wohnung belagern. Wie Poltergeister immer wieder unerwartet auftauchen. In jeder Wohnung, die ich jemals hatte. 

Ja, genau, WOHNUNG! Es ist ja nicht so, als würden sie sich nur auf meine Küche beschränken! Ne-eeiiiinnn!! Nehmen grad alles in Beschlag, diese Möchtegern-Invasoren, vor allem das Bad! Danke auch, wirklich sehr hygienisch, pissen und duschen inmitten eines Schwarms schwarzer Punkte, der einem um den Kopf schwirrt, und seinerseits sein Geschäft (kacken Fliegen eigentlich?) auf meinem Badezimmerspiegel hinterlässt. Jedenfalls ist der jeden Tag verschmiert, und von MIR kommt das also nicht!
Und auch in der Küche finde ich es einfach eklig, wenn sich, sobald ich irgendwo einen Schrank öffne oder eine Tasse von der Spüle nehme oder koche (ok, kommt selten vor), sofort eine riesige schwarze Wolke in die Lüfte emporhebt!  Ich liebe ja Horrorfilme, aber nur im FERNSEHEN!

Ich habe sechs Fallen aufgestellt. SECHS! Der alte Trick: Lecker Fruchtsaft in einen Behälter, ein paar Tropfen Spülmittel rein, damit die gierigen Biester beim Trinken (haben Fliegen eigentlich Durst?)  gleich auch noch ersaufen. Und das machen sie auch, zu Hunderten – allerdings bringt das nicht viel, weil einfach noch Millionen von ihnen übrig bleiben (wie fleissig reproduzieren sich Fliegen eigentlich?), die dann weiter durch meine Wohnung schwirren und mir den Sommer zur Hölle machen!!

Und jetzt kommt die grosse Frage: Wieso suchen diese Arschlöcher jedes Jahr ausgerechnet MICH heim?

Denn bei mir gibt es für die einfach rein gar nichts zu holen! Es liegt bei mir keine Frucht, kein Gemüse herum, das nicht in eine Dose gepresst oder vakuumiert wurde!! Ich bin jetzt nicht gerade für meine gesunde Ernährung bekannt.
Herrgott, geht doch zu einem Veganer oder einer Clean Eaterin, da wärt ihr viel glücklicher!! Was wollt ihr von mir? Meine Vitamintabletten auf dem Küchentisch? Meine Kaffeekapseln? Und im Bad mein teures Arganöl-Shampoo oder was?


Es ist mir ein Rätsel. 

Aber ich habe einen Verdacht.
Es geht um den Biologieunterricht damals im Gymnasium. Da haben wir einst Fruchtfliegen gezüchtet und sie intellektuell fancy Drosophila genannt. Die Viecher sind offenbar irgendwie besonders gut dazu geeignet, irgendwas Genetisches nachzuweisen, an das ich mich nicht mehr erinnern kann. Wir hielten sie in Gläsern, und um sie genauer untersuchen zu können, betäubten wir sie mit Äther.  

Ging natürlich bei ziemlich allen gründlich schief, und die Drosophila flogen nie wieder...

Ergo vermute ich, ihre Invasion bei mir heute ist wahrscheinlich ihre alljährliche Rache an meiner fahrlässigen Tötung von damals. Es tat mir auch wirklich sehr leid und war keine Absicht, aber ja, objektiv gesehen habe ich wohl eine Strafe verdient.

Nur übertreiben es diese kleinen Arschlöcher wirklich masslos!!

Und es bleibt mir deshalb nur eines: Sie abzuschlachten. Mit einem Küchentuch. Mach ich aber nicht selber, um Bösewichte zu vertreiben, hab ich ja schliesslich den Helden (wer sich nicht erinnert: siehe Frau Bitterbös 59). Und ich will mich nicht noch mehr versündigen, als ich das mit dem Äther und den präparierten Fruchtsäften ja eh schon getan habe. Sonst wird die Rache dieser nachtragenden Biester künftig noch heftiger.

(wie sieht es eigentlich mit dem Erinnerungsvermögen von Fliegen aus?)