Google+ Badge

Mittwoch, 24. August 2016

56 Was bleibt

Es ist schon krass, wenn man drüber nachdenkt: ich bin jetzt seit fast vier Jahrzehnten auf dieser Welt, das ist ja nicht grad ein Holozän oder so - aber hey, wieviele Wandel ich in dieser Zeit schon durchlaufen bin! Was sich alles verändert hat seit meiner Geburt - Wahnsinn!

Ich meine, ich hab diese Fotos, ich als Kleinkind, ich kann kaum stehen, hab aber stolz den Hörer unseres Telefons am Ohr, natürlich Festnetz, grau, mit geringeltem Kabel und einer riesigen Wählscheibe aus Plastik.  
Heute geh ich mit meinem iPhone überall auf der Welt ins Internet.

Wenn ich in den Bus stieg, dann schob ich zuerst so eine Mehrfahrtenkarte aus Karton in einen Schlitz und spürte, wie im Innern ein weiteres Eckchen an ihr abgehackt wurde. 
Heute hab ich eine kleine Plastikkarte für sämtliche Transportmittel, und der Kontrolleur hält sie einfach an einen Leser.


Übrigens kostete eine Busse bei Schwarzfahren in meinen jungen Jahren noch 20 Stutz, heute 100...


Wenn es bei mir zu Hause mal Fertig-Pizza gab, war das ein Festtag! Heute kann ich alles fix und fertig haben, Salat muss ich nicht mehr selber waschen, Karotten nicht mehr selber schneiden, das Sandwich nicht mehr selber belegen, ich kaufe Sushi im Coop und Tacos und Paneer, die Generation vor mir wusste in meinem Alter nicht mal, was das ist, und ich kann nicht nur Cola light trinken, sondern auch Cola light koffeinfrei, Cola Zero und Cola Life.
Überhaupt komm ich heute an jeder Ecke an Essen und Trinken, überall Take-aways und Brezelkönige und Spettacolinos, früher gab's Lebensmittel nur im Supermarkt, in den man erst noch weit fahren musste,  oder im Restaurant.
Und für das Mittagessen nahm ich immer brav mein Tupperware oder mein Käsebrot in die Schule mit, heute gehen die Kids zu McDonalds.

Flugtickets zahlte man im Reisebüro, und dann kamen sie per Post, riesige Wedel aus Papier. Heute zeigt man man am Check-in einfach bequem sein Smartphone.

Kleider und Schuhe gab es nur im Laden zu kaufen. Heute im Internet.

Früher trug man Brille. Heute geht man Lasern.

Früher rauchte man überall. Heute gar nicht mehr.

Früher heiratete man mit Anfang 20. Heute geht man auf Tinder bis zum Tod.

So vieles hat sich verändert in den paar Jahren, in denen ich die Erde bereits beglücke. Es geht rasend schnell, man kommt ja kaum mit!

Aber es gibt eine Sache, die war schon immer gleich und wird es auch bleiben. Früher, heute, in Zukunft. Ob als Kindergärtnerin oder mit fast 40 jetzt. Egal, wie fortschrittlich die Technik und Wissenschaft auch sind. Etwas wird sich niemals ändern:

Mein Mami, das mir aus dem Küchenfenster nachwinkt, wenn ich aus ihrem Haus gehe. 

I like.